"Miles and More" ist größtes Bonusprogramm
Wer darf geschäftliche Bonusmeilen nutzen?

Mit persönlichen Bonusmeilen ködern die meisten großen Fluggesellschaften vielfliegende Stammkunden, um sie enger an sich zu binden.

dpa FRANKFURT/M. Auch auf Dienstreisen gesammelte Meilen stehen dabei nach Auskunft des Verbands Deutsches Reisemanagement (VDR) dem Fluggast persönlich zu. Vielfliegerprogramme seien eine zweiseitige Vereinbarung zwischen dem Kunden und der Airline, sagte VDR-Präsident Michael Kirnberger am Freitag. Der Kunde könne sie daher privat nutzen - es sei denn, es gibt andere firmeninterne Regelungen. Im Bundestag schreibt eine Vereinbarung vor, gesammelte Bonuspunkte dienstlich zu verwenden.

Ein zu versteuernder geldwerter Vorteil durch Meilengutschriften entstehe für Kunden etwa der Lufthansa nicht. Die Gesellschaft führt nach eigenen Angaben bereits im Vorfeld jährlich eine Steuerpauschale an die Finanzbehörden ab. Die Lufthansa hat mit 6,5 Millionen Mitgliedern von "Miles & More" das größte Bonusprogramm in Europa.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%