Milieu nicht mehr tragbar
CeoTronics will den Neuen Markt verlassen

Der Hersteller von Kommunikationssoftware CeoTronics will den Neuen Markt verlassen und hat dies mit dem Imageverlust des Wachstumssegments begründet.

Reuters/RÖDERMARK. "Das Image des Neuen Marktes hat sich so dramatisch verschlechtert, dass ein Verbleiben in dem von Machenschaften geprägten Umfeld für CeoTronics nicht mehr tragbar ist", teilte das Unternehmen in einer Pflichtveröffentlichung mit.

CeoTronics sei frei von Skandalen und habe noch nie gegen das Regelwerk des Neuen Marktes verstoßen, hieß es. Die Kosten für die Notierung seien für die Entscheidung nicht ausschlaggebend gewesen. Der Neue Markt war in den vergangenen Wochen wegen mutmaßlicher Bilanzskandale von Unternehmen wie Comroad in die Schlagzeilen geraten.

Unterdessen hatte CeoTronics vor wenigen Tagen seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2001/2002 aus produktionstechnischen Gründen auf 13,7 Millionen Euro von 15,15 Millionen Euro reduziert. Hinsichtlich des Jahresergebnisses könne keine gestützte Prognosenänderung abgegeben werden, hieß es. Zuvor hatte das Unternehmen angekündigt, im Gesamtjahr einen Gewinn erzielen zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%