Archiv
Milliardär Green gibt Versuch der Übernahme von Marks & Spencer aufDPA-Datum: 2004-07-15 01:01:54

(dpa-AFX) London - Der Großunternehmer Philip Green ist endgültig mit dem Versuch gescheitert, den britischen Lebensmittel- und Bekleidungskonzern Marks & Spencer < MKS.ISE > < MKS.FSE > zu übernehmen.

(dpa-AFX) London - Der Großunternehmer Philip Green ist endgültig mit dem Versuch gescheitert, den britischen Lebensmittel- und Bekleidungskonzern Marks & Spencer < MKS.ISE > < MKS.FSE > zu übernehmen.

Green teilte am Mittwochabend in London mit, trotz Unterstützung durch M & S-Großaktionäre gebe es keine Grundlage, sein Angebot in Höhe von 9,1 Milliarden Pfund (13,7 Milliarden Euro) noch offiziell vorzulegen. Am selben Abend hatten zahlreiche Privatinvestoren bei der Jahresversammlung der M & S-Aktionäre dem Chef des Unternehmens, Stuart Rose, ihr Vertrauen ausgesprochen.

Der Vorstand von Marks & Spencer habe Green die Bücher nicht geöffnet, obgleich der Hauptaktionär Brandes Investment und 30 Prozent des Kapitals dies vorgeschlagen hätten, sagte ein Sprecher von Green. Noch am Morgen hatte Brandes mit einem Aktienanteil von 11,7 Prozent seine Unterstützung für das Angebot Greens bekräftigt.

Green hatte vergeblich darauf gesetzt, die Aktionäre für die Unterstützung seiner Übernahmepläne gewinnen zu können. Bereits zuvor hatte die Führung des Konzerns mehrere Übernahmeversuche des Bekleidungstycoons abwehren können.

Erst am Montag hatte Rose eine Strategie für die Zukunft des Unternehmens vorgelegt, die einen strikten Sparkurs sowie baldige Dividendenzahlungen in Höhe von 2,3 Milliarden Pfund (3,45 Milliarden Euro) an die Aktionäre enthält. Rose hatte eingeräumt, die M & S-Geschäfte seien zu kompliziert geworden, nun werde man sich wieder auf das Kerngeschäft konzentrieren. Die Übernahmeschlacht mit Green hatte mehrere Monate gedauert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%