Milliarden-Gewinne
La Caixa erhöhte Deutsche-Bank-Anteil

dpa BARCELONA. Spaniens größte Sparkassengruppe La Caixa (Barcelona) hat ihre Kapitalanteile an der Deutschen Bank im vorigen Jahr von drei auf 4,03 % erhöht. Wie La-Caixa-Präsident Josep Vilarasau am Donnerstag in Barcelona mitteilte, ist eine weitere Aufstockung derzeit nicht vorgesehen. Der Grund sei, dass die Deutsche-Bank-Aktien auf einem hohen Kurs notierten. La Caixa ist nach dem Versicherungskonzern Allianz der zweitwichtigste Aktionär der Deutschen Bank.

Die spanische Gruppe erzielte im Jahr 2000 einen Nettogewinn von 145,6 Mrd. Peseten (1,7 Mrd. DM), 20,5 % mehr als im Jahr zuvor. Das Geschäftsvolumen stieg nach Angaben des Präsidenten um 16,4 % auf 22,2 Billionen Peseten. La Caixa habe 250 Mrd. Peseten in den Erwerb von Kapitalanteilen an Unternehmen verschiedener Branchen investiert, sagte Vilarasau. Dazu gehörten neben der Deutschen Bank unter anderem der spanische Telekomkonzern Telefonica, der Mineralölkonzern Repsol und der Stromerzeuger Endesa.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%