Milliarden-Schuldenberg drückt
Alcatel stoppt Kaufrausch

Die Alcatel SA, Paris, will derzeit nicht durch Zukäufe wachsen. Das Unternehmen werde den Rückgang der Vermögenswerte von Gesellschaften der Telekommunikationsbranche nicht für Akquisitionen nutzen, sagte der Chief Executive Officer (CEO) von Alcatel, Serge Tchuruk, am Donnerstag auf der Hauptversammlung des Unternehmens.

vwd PARIS. Die derzeit unsicheren Marktbedingungen mahnten zur Vorsicht bei der Beurteilung von Käufen. In der Zukunft werde sich Alcatel möglicherweise wieder nach Kaufkanditen umschauen, derzeit gebe es solche Pläne nicht. Wegen der Kaufwelle in den vergangenen drei Jahren sitzt Alcatel auf einem Schuldenberg von 2,7 Milliarden Euro (Ende 2001).

Tchuruk führte weiter aus, dass er von einem Rückgang am US-Markt für Telekomausrüstungen in diesem Jahr um rund 25 Prozent ausgehe. In Europa sei mit einer Verringerung um zehn bis 15 Prozent zu rechnen. In der Region Asien/Pazifik, der einzigen mit einem Wachstum am Telekommarkt im vergangenen Jahr, sei ein leichter Rückgang zu erwarten. 2001 erzielte Alcatel 51 Prozent ihrer Erlöse in Europa, 19 Prozent in den USA und 13 Prozent in Asien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%