Milliardenschweres Konjunkturprogramm geplant
Japans Regierung will die Wirtschaft ankurbeln

Mit einem milliardenschweren Konjunkturprogramm will Japans Regierung die Wirtschaft ankurbeln. Insgesamt 11 Bill. Yen (235 Mrd. DM) sollen dabei in verschiedene Projekte fließen.

ap TOKIO. Mit einem milliardenschweren Konjunkturprogramm will Japans Regierung die Wirtschaft ankurbeln. Insgesamt elf Billionen Yen (235 Mrd. Mark/117 Mrd. Euro) sollen dabei in verschiedene Projekte fließen, wie die Regierung am Donnerstag in Tokio mitteilte. Das Programm wurde von Ministerpräsident Yoshiro Mori, Finanzminister Kiichi Miyazawa und Finanzexperten ausgearbeitet. Der Plan, der noch vom Parlament gebilligt werden muss, sieht den Angaben zufolge direkte Finanzspritzen des Staates in Höhe von 3,9 Billionen Yen vor. Auch Steuererleichterungen seien geplant.

In einer Erklärung der Regierung hieß es, das Programm sei notwendig, um die wirtschaftliche Erholung zu unterstützen. Am Dienstag hatte die Wirtschaftsplanungsbehörde in Tokio in ihrem Monatsbericht für Oktober erklärt, die Wirtschaft bewege sich im Kriechgang auf einen selbsttragenden Aufschwung hin. Die Aussichten erschienen jetzt günstiger als im September. Der Aufwärtstrend komme hauptsächlich aus Investitionen der Unternehmen, werde jedoch durch eine seit Monaten stagnierende Verbrauchernachfrage gebremst. Da man sich sorge, ob der Export seine Stärke beibehalten könne, sei man weiter vorsichtig, erklärte der Leiter des Wirtschaftsforschungsbüros der Behörde.

Das Milliarden-Paket soll den Angaben zufolge auch rund 4,7 Billionen Yen für Projekte der sozialen Infrastruktur enthalten sowie 500 Mrd. Yen für Maßnahmen im Umgang mit Naturkatastrophen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%