Millionen nach Finaleinzug außer Rand und Band
Deutsche und Türken feiern riesige EM-Party

Deutschland im Freudentaumel: Nach dem Wackelsieg der Nationalelf gegen die Türkei dürfen die Fans weiter vom EM-Titel träumen. Millionen Fußballfans feierten am Mittwoch den Einzug der DFB-Auswahl ins Finale. Schon kurz nach dem Ende des Spiels gegen die Türkei begannen vor allem in Großstädten die Hupkonzerte. Für Ärger sorgte eine Panne beim Fernsehen.

HB FRANKFURT. Millionen Menschen wurden am Mittwochabend einem Wechselbad der Gefühle ausgesetzt, erst der Schlusspfiff in Basel erlöste die Menschen. Eine Woge der Begeisterung breitete sich in der Republik aus. Auf Fanmeilen und Straßen, vor den Riesenleinwänden und in den Kneipen feierten die Menschen das 3:2 von Ballack und Co. fast in letzter Minute und so den Einzug der deutschen Elf in das Endspiel an diesem Sonntag in Wien.

Trauer herrschte dagegen bei Millionen türkischer Fans in Deutschland und in der Heimat. Unter den 12 000 türkischen Fans auf dem Hamburger Heiligengeistfeld machte sich Enttäuschung breit. In Berlin-Kreuzberg, eine Hochburg der türkischen Gemeinde, in der rund 200 000 Türken leben, erholten sich die türkischen Fans schnell von ihrer Trauer und erwiesen sich als faire Verlierer. Viele schwenkten auf die deutsche Flagge um und feierten zusammen mit Deutschen. in deutscher Fan stellte sich vor die Fernsehkamera mit seinem türkischen Freund. „Ich tröste ihn heute, ich trockne seine Tränen“, sagte der junge Mann im RBB-Fernsehen.

Auch in der Türkei reagierten die Fußballfans zunächst mit langen Gesichtern auf die Niederlage. Auf dem zentralen Taksim-Platz in Istanbul herrschte nach dem Tor zum 3:2 zunächst fassungsloses Schweigen, nachdem tausende Fans das Spiel leidenschaftlich mit Trommeln und bengalischen Feuern vor einer Großleinwand begleitet hatten. Nach einigen Minuten wurden wieder trotzige „Türkiye, Türkiye“-Rufe angestimmt. „Wir tragen den Kopf hoch“, sagte der türkische Staatspräsident Abdullah Gül in einem Fernsehinterview.

Auf der größten Fanmeile der Republik in Berlin, wo rund eine halbe Million Menschen zusammengekommen war, löste der Abpfiff tausendfache Freudentänze aus. Die Menschen lagen sich in den Armen, Schwarz-Rot-Gold beherrschte das Bild. "Finale, Finale" riefen die Fans am Brandenburger Tor.

Wegen des großen Andrangs auf der Berliner Feierstrecke waren schon eine Stunde vor Spielbeginn die Tore geschlossen worden. Die meisten Fans drückten den Spielern von Jogi Löw die Daumen. "Die Stimmung ist super, die Leute sind ausgelassen", sagte ein Sprecherin. Bei den Toren der Türkischen Elf wogten rote Halbmondfahnen wie Inseln über den Köpfen der Fans.

Seite 1:

Deutsche und Türken feiern riesige EM-Party

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%