Millionenschwere Schmiergeldzahlungen
Razzia wegen Korruptionsverdacht bei der Bahn

ddp HALLE. Wegen des Verdachts auf millionenschwere Schmiergeldzahlungen bei der Deutschen Bahn haben Beamte von Polizei und Justiz in einer zeitgleichen Razzia in vier Bundesländern mehrere Objekte durchsucht. Das berichtet die in Halle erscheinende «Mitteldeutsche Zeitung» unter Berufung auf einen Sprecher der Staatsanwaltschaft Halle (Sachsen-Anhalt). Dabei seien zahlreiche Unterlagen sichergestellt worden. Das Magdeburger Landeskriminalamt habe die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittlungen würden nun durch das Magdeburger Landeskriminalamt geführt.

Wie das Blatt weiter schreibt, habe die Razzia bereits am Mittwoch stattgefunden. Dies sei aus ermittlungstechnischen Gründen jedoch nicht bekannt gemacht worden. Dem Bericht zufolge werden drei Personen beschuldigt, für die Vergabe von Bauaufträgen durch die Bahn in den neuen Ländern erhebliche Schmiergelder gezahlt oder entgegen genommen zu haben. Die Aktion sollte bereits vor mehreren Wochen stattfinden, war nach Bekanntwerden des sensiblen Ermittlungsverfahrens jedoch zunächst abgesagt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%