Millionenschweres Engagement
Alpha Bank profitiert schon jetzt von Olympia

Ein Gewinner der olympischen Spiele steht bereits heute fest: Jannis Kostopoulos, der Vorstandschef und Hauptaktionär der Alpha Bank - Griechenlands zweitgrößtem Kreditinstitut.

ATHEN. Der passionierte Segler nahm 72 Mill. Euro in die Hand und stach vor drei Jahren beim Bieterverfahren um den Titel der "Offiziellen Bank der Olympischen Spiele Athen 2004" nicht nur alle Mitbewerber aus, der 65-jährige Banker machte die Alpha Bank auch zum größten nationalen Sponsor der Spiele.

"Eine gute Investition", glaubt Ioannis Papadopoulos, der Chef des achtköpfigen Sponsoring-Teams, das im Hauptquartier der Bank an der Athener Stadiou-Straße arbeitet. Etwa ein Drittel des Betrags machte das Geldinstitut vorab in bar locker, ein weiteres Drittel fließt in Form von Lizenzgebühren an das Organisationskomitee, und für den Rest liefert die Bank den Olympia-Organisatoren Dienstleistungen, wie zum Beispiel Marktforschungsstudien.

Mit dem Sponsoring-Vertrag gewann das Institut das Recht, alle Bankgeschäfte des Athener Organisationskomitees (ATHOC) abzuwickeln. So erhalten die inzwischen rund 5 000 Mitarbeiter von ATHOC ihre Gehaltszahlungen auf Konten der Alpha Bank. Das Geldinstitut verkauft über seine Filialen Eintrittskarten für die Sportveranstaltungen. Als lukratives Produkt erweist sich eine Visa-Kreditkarte mit dem Olympia-Logo. "Wir rechneten mit einem Absatz von rund 30 000 Karten, haben aber bereits über 100 000 ausgegeben", freut sich Alpha-Manager Papadopoulos. 20 % der Jahresgebühren der Karten führt die Alpha Bank an ATHOC ab. Außerdem erhält das Komitee eine Provision von 0,5 % der Kreditkartenumsätze.

Gerd Höhler
Gerd Höhler
Handelsblatt / Korrespondent Südosteuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%