Archiv
Mindestens sechs Tote bei Gewalt in Nahost

Bei neuen Zwischenfällen im Nahen Osten sind in der Nacht zum Donnerstag mindestens vier Palästinenser und zwei israelische Soldaten getötet worden. Im Westjordanland starben mindestens zwei militante Palästinenser und zwei Israelis.

HB/dpa JERUSALEM/GAZA. In Gaza fielen nach palästinensischen Angaben zwei palästinensische Krankenpfleger einem israelischen Hubschrauberangriff zum Opfer.

Bei Nablus im Westjordanland wurden zwei israelische Soldaten und zwei militante Palästinenser getötet. Nach Augenzeugenberichten hatten drei palästinensische Extremisten ein Militärlager angegriffen. Anschließend seien zwei der Angreifer erschossen worden. Bei dem mehr als einstündigen Gefecht wurde außerdem ein Soldat verletzt. Der dritte Angreifer wurde nach einem Bericht von Radio Israel schwer verletzt. Bei den Angreifern habe es sich um Mitglieder extremistischer Palästinenserorganisationen gehandelt.

In Gaza-Stadt starben bei einem Angriff von israelischen Kampfhubschraubern in der Nacht zum Donnerstag zwei palästinensische Krankenpfleger. Die beiden 21 Jahre alten Männer seien von den Israelis wegen angeblicher Verwicklung in Anschläge gesucht worden. Wie ein palästinensischer Krankenhaussprecher weiter mitteilte, handelte es sich bei den Beiden jedoch nicht um Extremisten. Sie seien während ihres Nachtdienstes getötet worden und an ihrer weißen Kleidung klar als medizinisches Personal erkennbar gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%