Archiv
Mini-Computer Hersteller Kontron senkt Prognose

Der Mini-Computer-Hersteller Kontron hat seine Gewinnprognose nach einem schwachen dritten Quartal gesenkt. Das operative Ergebnis werde wegen der Wachstumsdelle und wegen Restrukturierungskosten in den USA "deutlich geringer als erwartet" wachsen, teilte die Kontron Embedded Computers AG (Eching) am Donnerstag mit.

dpa MÜNCHEN. Bisher war das Unternehmen von einem Anstieg des Ergebnisses vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITA) um 40 Prozent ausgegangen. Der Umsatz soll im Gesamtjahr dagegen weiterhin um 60 Prozent zulegen. Ein guter Teil des Zuwachses ist akquisitionsbedingt.

In den ersten neun Monaten wuchs das EBITA von 18 auf 28,4 Millionen DM. Für das Gesamtjahr peilte das Unternehmen ursprünglich gut 45 Millionen DM an. Dies sei auch mit einem starken vierten Quartal nicht mehr zu schaffen, sagte ein Sprecher.

Im dritten Quartal betrug der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen wegen Sonderbelastungen nur noch 2,5 Millionen DM. Auch der Quartals-Umsatz blieb mit 74 Millionen DM hinter den Erwartungen zurück. Ursachen dafür seien die Terroranschläge in den USA und eine Naturkatastrophe in Taiwan. In den ersten neun Monaten wurden die Erlöse auf 275 Millionen DM verdoppelt. Der Kontron - Aktienkurs sank nach der Warnung um zwischenzeitlich mehr als neun Prozent auf 15,40 Euro. Das Jahreshoch hatte bei 61 Euro gelegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%