Archiv
Mini-Sensor erkennt Hunderte Chemikalien

Chemiker der Universität Buffalo arbeiten an der Entwicklung eines münzgroßen Sensors, der Hunderte Chemikalien gleichzeitig nachweisen kann.

lex DÜSSELDORF. Chemiker der Universität Buffalo arbeiten an der Entwicklung eines münzgroßen Sensors, der Hunderte Chemikalien gleichzeitig nachweisen kann. Von der simultanen Detektions-Technologie sollen hauptsächlich pharmazeutische, umwelttechnische sowie klinische Labors profitieren.

Vorteile sehen die Entwickler in der Schnelligkeit und Transportfähigkeit des Systems, das in der kommenden Ausgabe des Magazins Analytical Chemistry vorgestellt wird. Das Sensormaterial besteht aus porösen Gläsern, die auf eine Oberfläche aufgedruckt werden. Den Nachweis der Chemikalien erbringen Eiweißverbindungen, die in die feinen nanogroßen Poren der Gläser eingebaut werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%