Minister: Keine "wesentliche Änderung" des Vorgehens: Medien: USA bombardieren strategische Ziele im Irak

Minister: Keine "wesentliche Änderung" des Vorgehens
Medien: USA bombardieren strategische Ziele im Irak

Die USA und Großbritannien haben nach Berichten britischer Medien strategische Ziele in den irakischen Flugverbotszonen bombardiert. Sie hätten dabei vor allem Raketensysteme ins Visier genommen, die im Falle eines Krieges zur Verteidigung des Iraks eingesetzt werden könnten, berichteten am Montag unter anderem die Zeitung "The Guardian" und die BBC.

HB/dpa LONDON. Der Nachrichtensender Sky News meldete, die Flugzeuge hätten zuletzt in der Nacht zum Montag "strategische Ziele in der südlichen Flugverbotszone" beschossen.

Der britische Verteidigungsminister Geoff Hoon sagte dagegen im Unterhaus, es gebe zwar verstärkte Kontrollflüge, aber keine "wesentliche Änderung" des Vorgehens in der nördlichen und der südlichen Flugverbotszone. Die Piloten seien immer schon berechtigt gewesen, auf "direkte Bedrohungen" ihrer Flugzeuge oder der alliierten Bodentruppen etwa in Kuwait zu reagieren. Ein Sprecher von Premierminister Tony Blair sagte, die Angriffe seien nicht verstärkt worden.

Der Labour-Abgeordnete Doug Henderson widersprach dem: "Das Pentagon hat jetzt zugegeben, dass die bisherige Linie, wonach nur irakische Militäranlagen angegriffen wurden, die unsere Flugzeuge bedrohten, geändert worden ist, so dass jetzt alle irakischen Militäranlagen angegriffen werden." Zur Zeit sehe es danach aus, als ob die britische Regierung nicht ganz mitbekomme, was da vor sich gehe, sagte Henderson, einer der Labour -"Rebellen", die gegen Blairs Irak-Politik sind.

Die Flugverbotszonen im Norden und Süden des Iraks waren nach dem Ende des Golfkriegs im Jahr 1991 zum Schutz der dort lebenden Kurden und Schiiten eingerichtet worden. Amerikaner und Briten überwachen die Einhaltung des Flugverbots.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%