Ministerkonferenz in Katar begonnen
Moore räumt weiter "große Differenzen" bei WTO ein

Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen und mit unsicheren Erfolgaussichten hat am Freitag die Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation WTO begonnen. Vor dem fünftägigen Treffen in Doha im Emirat Katar bestünden weiterhin "große Differenzen" zwischen den Mitgliedstaaten der Organisation, räumte WTO-Chef Mike Moore in seiner Eröffnungsansprache am Nachmittag ein.

afp DOHA. Die 142 WTO-Staaten wollen am Persischen Golf den Weg für eine neue Welthandelsrunde freimachen und China sowie Taiwan in die WTO aufnehmen.

Die Positionen liegen in vielen zentralen Punkten indes weit auseinander. Umstritten sind unter anderem der Abbau von Agrarsubventionen sowie die Berücksichtigung von Umwelt- und Sozialstandards im internationalen Handel. An diesen Problemen war bereits die Vorläufer-Konferenz im Dezember 1999 in Seattle gescheitert.

Das neue Treffen war nach Katar vergeben worden, um gewalttätige Ausschreitungen wie in Seattle zu verhindern. Auch die meisten friedlichen Demonstranten wurden indes an der Anreise in das Emirat gehindert. Angesichts der US-Angriffe auf das nahe gelegene Afghanistan und möglicher Terror-Anschläge wurden die Sicherheitsvorkehrungen drastisch verschärft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%