Minus 40 000 statt der prognostizierten minus 14.000
Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in USA rückläufig

vwd WASHINGTON. Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen im Rahmen der US-Arbeitslosenversicherung ist in der Woche zum 22. Juli saisonbereinigt um 40 000 auf 272 000 gefallen. Volkswirte hatten im Durchschnitt mit einem Rückgang um 14 000 gerechnet. In der Vorwoche waren die Erstanträge um revidiert 8 000 (ursprünglich: minus 9 000) zurückgegangen. Den Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt gab das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit 299 250 an nach revidiert 308 000 (ursprünglich: 307 750) in der Vorwoche.

In der Woche zum 15. Juli erhielten den weiteren Angaben zufolge 2,188 Millionen Menschen Arbeitslosenunterstützung; dies entspricht einem Plus gegenüber der Woche zum 8. Juli von 62 000.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%