Minus von mehr als 18 Prozent
BHW-Aktien brechen ein

Nach der geplatzten milliardenschweren Aktienplatzierung im Frühjahr gibt es bei der BHW Holding AG in Hameln erneut schlechte Nachrichten.

dpa/vwd/HB HAMELN. Der Finanzdienstleister musste seine Gewinnerwartung für das laufende Jahr am Dienstag nach unten korrigieren. Trotz positiver Entwicklung beim Neugeschäft werde das Konzernergebnis "deutlich" unter dem des Jahres 2001 liegen. Vor einem Jahr hatte der Überschuss 183,6 Millionen Euro betragen. Als Gründe wurden die anhaltend schwache Verfassung der Kapitalmärkte und eine veränderte Risikosituation genannt.

Ein BHW-Sprecher nannte keine Einzelheiten und verwies auf die Veröffentlichung der Halbjahresdaten in zwei Wochen. Grundsätzlich hätten sich aber die Zinsen nicht wie erwartet nach oben entwickelt. Außerdem habe das gute Neugeschäft zu höheren Provisionskosten geführt. Die Bausparsparte mit dem "Brot- und Buttergeschäft" habe aber keine Probleme.

Die Titel von BHW Holding stehen deutlich unter Abgabedruck. Wegen einer Mitteilung des Unternehmens waren die Titel von 11.35 bis 12.35 Uhr MESZ vom Handel ausgesetzt. Vor allem die sehr "schwammigen" Aussagen des Unternehmens zu dem Gesamtjahresergebnis würden nach Händlerangaben nun das Vertrauen belasten, heißt es. "Bis diese Angaben konkretisiert werden, will sicher niemand Long-Positionen eingehen", meint ein weiterer Händler.

Gegen 12.47 Uhr reduzieren sich BHW um 18,6 Prozent auf 9,66 Euro; vor der Handelsaussetzung hatten die Titel ein Minus von einem Prozent verzeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%