Mischkonzern Wheelock unter Druck
Börse Hongkong schließt auf Sechs-Wochen-Tief

Der Aktienmarkt in Hongkong hat am Mittwoch deutlich schwächer auf dem tiefsten Stand seit sechs Wochen geschlossen. Händler erklärten, Unsicherheiten über den weltweiten Konjunkturverlauf und die Entwicklung der Unternehmensgewinne sowie wieder zunehmende Ängste vor einem Irak-Krieg hätten den Handel belastet.

Reuters HONGKONG. Der Hang-Seng-Index büßte 1,72 % auf 9 548,65 Zähler ein.

Die Liste der Verlierer führten die Titel des Mischkonzerns Wheelock Co. Ltd an, die um fast sieben Prozent auf 5,45 HK-Dollar einbrachen. Händler erklärten, der von Wheelock bekannt gegebene Restrukturierungsplan habe die Anleger enttäuscht.

Unter deutlichen Abgaben litten auch Cathay Pacific, die 2,7 % auf 10,95 HK-Dollar nachgaben. Händler verwiesen dabei auf steigende Betriebskosten angesichts der Zunahme des Ölpreises. Für etwas Aufhellung sorgten die Titel des größten chinesischen Off-shore Ölproduzenten CNOOC Ltd, die dagegen von den steigenden Rohölpreis profitierten und 1,5 % auf 10,3 HK-Dollar vorrückten.

Die Exportwerte Li & Fung und Johnson Electric gaben nach dem enttäuschenden Ausblick der US-Detailhändler um 2,5 und 3,3 % nach.

Der Börsenumsatz betrug 6,05 Mrd. HK-Dollar (776 Mill. $) verglichen mit durchschnittlich 5,7 Mrd. HK-Dollar in den vergangenen 20 Handelstagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%