Misslungener Wochenauftakt
Neuer Markt holt frühe Verluste nicht auf

Der Frankfurter Neue Markt hat sich am Dienstag nach den Osterfeiertagen einen völlig misslungenen Start geleistet. Phasenweise rutschte das Marktsegment mit über 8 % ins Minus, "erholte" sich dann aber leicht. Am Ende verlor der Nemax 50 4,11 % auf 1 494,45 Punkte, der alle Werte umfassende Nemax All-Share büßte 3,18 % auf 1 627,90 Zähler ein.

dpa-afx FRANKFURT. Einen weiteren katastrophalen Börsentag erlebte die Comroad AG, die um 31,68 % auf 10,76 ? einbrach. Phasenweise war die Aktie mit 8,80 ? sogar auf das neue 52-Wochen-Tief abgerutscht. In 2001 hatten die Anteilsscheine am 30. Januar mit 53,50 ? ihren höchsten Wert erreicht, seitdem ging es fast ausschließlich bergab. Die "Platow Börse" hatte unter Verweis auf informierte Kreise berichtet, dass die Umsätze des Telematiksystem-Produzenten nicht auf seriösen Geschäftsbeziehungen beruhen sollen. ComRoad-Chef Bruno Schnabel wies die Vorwürfe zurück und warf den Redakt euren in einem offenen Brief vor, fehlerhafte Informationen zu verbreiten. Das Unternehmen sei "kriminalisiert" worden. Als erste Reaktion stuften die Analysten von Performaxx den Wert von zuvor "Übergewichten" auf "Untergewichten" zurück.

Während ComRoad der große Verlierer unter den Top 50-Werten war, gehörte der Pixelpark AG der Platz an der Sonne. Nach einem schwachen Start - im Vormittagshandel verlor der Wert im zweistelligen Bereich - stiegen die Anteilsscheine raketenhaft um 33,43 % auf 13,29 ?. Der IT-Dienstleister hatte seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr bei der Börse nachgereicht. Pixelpark erwirtschaftete im Rumpfgeschäftsjahr (1. Juli bis 31. Dezember 2000) einen Umsatz von 52,3 Mill. ? nach 71,8 Mill. ? im gesamten Jahr 1999/2000. Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen, Firmenwertabschreibungen und Beteiligungsergebnis (EBITA) brach auf-12,2 Mill. ? ein nach-5,5 Mill. ? im Vorjahr. Für das laufende Jahr erwartet das Unternehmen ein im Vergleich zum Vorjahr "stark abgeschwächtes Wachstum". Allerdings wolle das Unternehmen operativ die Gewinnzone erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%