Mit 15,5 Milliarden Euro rund ein Prozent weniger
Umsatz der Bahn AG ging 2000 leicht zurück

Die Umsätze der Deutsche Bahn AG sind im Jahr 2000 im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen. Die Erlöse hätten nur noch 15,5 Milliarden Euro (30,3 Milliarden Mark) und damit rund ein Prozent weniger betragen als 1999, teilte der Konzern am Mittwoch nach einer Aufsichtsratssitzung in Berlin mit.

Reuters BERLIN. Die Zahl sei jedoch nicht vollständig vergleichbar, weil sich die Bahn im Januar 2000 von der Reisebürogruppe DER getrennt und zwischenzeitlich das Joint Venture Railion mit der niederländischen Bahn geschlossen habe. Das Ergebnis sei um 286 Millionen Euro verbessert worden und liege bei rund 199 Millionen Euro.

In diesem Ergebnis seien Effizienzsteigerungen von rund 380 Millionen Euro nicht sichtbar, hieß es weiter. Diese seien von der anfallenden Erstattung für die Sonderbelastungen der Deutschen Reichsbahn kompensiert worden. An der Umsatzentwicklung seien vor allem die Unternehmensbereiche Personenverkehr mit einem Zuwachs von 2,1 Prozent auf 74,4 Milliarden Personenkilometer beteiligt. Der Güterverkehr sei um 12,8 Prozent auf 80,6 Milliarden Tonnenkilometer gestiegen. Der Anteil der DB Cargo habe 7,4, der der Railion 5,4 Prozent ausgemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%