Mit Andre Agassi in Deutschland eingetroffen: Steffi Graf zu Hause

Mit Andre Agassi in Deutschland eingetroffen
Steffi Graf zu Hause

Das Tennis-Traumpaar Steffi Graf und Andre Agassi ist zum ersten Mal gemeinsam mit seinem Sohn Jaden Gil nach Deutschland gekommen.

dpa MANNHEIM. Eine Mitarbeiterin von Grafs sagte am Donnerstag: "Sie ist da - und weiter sag ich nichts dazu." Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung besuchte das Paar am Mittwoch mit dem drei Monate alten Säugling in Mannheim einen Bekannten.

Der Bürgermeister von Grafs Heimatgemeinde Brühl, Ralf Göck (SPD), hatte am Dienstag bestätigt, dass er den ersten Besuch der ehemaligen Ausnahmesportlerin seit ihrer Hochzeit erwarte. Er will ihr ein "Erinnerungsbuch" mit Fotos aus ihrer Heimatstadt überreichen. In Frage komme ein Termin "in den nächsten Tagen", sagte Göck am Donnerstag, ohne Einzelheiten zu nennen.

Unklar war zunächst, ob das Treffen der 32-jährigen Graf mit dem Stadtoberhaupt in aller Öffentlichkeit oder hinter verschlossenen Türen stattfindet. Über das Programm werde derzeit gesprochen, sagte Göck. Dabei sei Steffi "Herrin des Verfahrens". Vermutungen, Graf und Agassi könnten ihren Sohn in Brühl taufen lassen, wollte er nicht bestätigen: "Das wird wahrscheinlich nicht der Fall sein - das weiß ich nicht." Göck vermutete, dass Graf sich auch am Donnerstag in der Region aufhielt, wollte aber keine genauen Angaben machen. "Wenn ich nie mehr was von Steffi hören will, dann würde ich es sagen", scherzte er.

Graf und Agassi sind seit 1999 zusammen. Am 22. Oktober 2001 hatten sie in Las Vegas geheiratet. Vier Tage später war ihr Sohn Jaden Gil zur Welt gekommen. Die Eltern hatten angekündigt, die kirchliche Hochzeit ganz in Weiß nachzuholen. Graf war 377 Wochen lang die Nr. 1 in der Tennis-Weltrangliste; sie gewann in ihrer Karriere 22 Grand-Slam-Turniere und wurde 1988 Olympiasiegerin, musste ihre Laufbahn aber wegen Verletzungen beenden.

Der ehemalige Weltranglistenerste Agassi ist noch aktiv; wegen einer Handgelenksverletzung konnte der Amerikaner aber seinen Titel bei den Australian Open nicht verteidigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%