Mit den beiden Neulingen sind jetzt 12 Thüringer Unternehmen an der Börse notiert.
Erfolgreicher Börsenauftritt für Biolitec und Funkwerk

Der Börsengang soll beiden Unternehmen frisches Kapital bringen, mit dem das weitere Wachstum finanziert werden soll.

adx Jena/Kölleda. Einen erfolgreichen Börsenauftritt haben am Mittwoch die beiden Thüringer Börsenneulinge biolitec aus Jena und das Funkwerk Kölleda verzeichnet. Der Eröffnungskurs der Funkwerk AG lag bei 23,50 Euro und damit 17,5 % über dem Ausgabekurs von 20 Euro. Der Höchstwert des Aktienhandels in den ersten Stunden lag bei 24 Euro. Die Aktie der biolitec AG wurde zu Beginn mit 16,50 Euro gehandelt. Gegenüber dem Ausgabekurs von 16 Euro wurde damit ein Zeichnungsgewinn von 3,13 % erzielt. In den ersten Stunden kletterte der Kurs bis auf 17,10 Euro.

Der Börsengang soll beiden Unternehmen frisches Kapital bringen, mit dem das weitere Wachstum finanziert werden soll. Das Jenaer Biotechnologieunternehmen will sich neue Marktsegmente erschließen und strategische Akquisitionen tätigen. Das Unternehmen entwickelt und produziert seit zwölf Jahren medizinische Laser und Lasersonden sowie Lichtleiter. Im Bereich Diodenlaser und der Photodynamischen Therapie, einer besonders schonenden Behandlung auf der Basis lichtintensiver Substanzen, so genannter Photosensitizer, zählt das Unternehmen zu den Pionieren. Die biolitec AG beschäftigt in ihren Produktionsstätten in Europa, USA und Südostasien insgesamt 115 Mitarbeiter. Sie erwirtschafteten im vergangenen Jahr 10,38 Mill. Mark Umsatz und damit ein Wachstum gegenüber dem Vorjahr von 40 %.

Die Funkwerk Kölleda entwickelt, produziert und vertreibt Mobilfunk-, Management- und Informationssysteme für Verkehrs- und Logistikbetriebe. Derzeit sind die Kunden hauptsächlich Bahnunternehmen. In diesem Jahr erwartet die neue AG einen Umsatz von 45 Mill. und im kommenden Jahr von 54 Mill. DM. Im Unternehmen hat die Zukunft der mobilen Kommunikation bereits begonnen, die nächste Produktgeneration ist eine integrierte Kommunikationsbox, die Internetzugang, Telekommunikation und weitere Multimediaanwendungen miteinander verbindet. Die Funkwerk-Kombox soll neben einer universellen Schnittstelle zu allen gängigen Handytypen eine Ankopplung an alle Informations- und Telematiksysteme, Schnittstellen zu IrDA und Bluetooth unterstützen. Mit der Kombox wird Funkwerk als Geräte- und Systemlieferant zu den führenden Anbietern in diesem neuen Mobilfunkmarktsegment gehören.

Mit den beiden Neulingen am Neuen Markt in Frankfurt sind jetzt zwölf Thüringer Unternehmen an der Börse notiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%