Mit Frauen ins Trainingslager
England laut Nationaltrainer nur Außenseiter

Der englische Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson spielt die Chancen seiner Mannschaft bei der Fußball-WM in Japan und Südkorea herunter. "England ist nur Außenseiter", sagte der Schwede am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Eriksson beklagte sich dabei über den Spielplan der englischen Premier League.

dpa LONDON. "Meine Spieler bestreiten zu viele Spiele in der Saison, die Meisterschaft hört in England eine Woche später auf als zum Beispiel in Deutschland oder Italien, und eine Winterpause gibt es hier nicht", sagte er. Und: "Die Spieler brauchen eine Pause, um zwischendurch auch mal mental abschalten zu können."

Am 13. Mai, zwei Tage nach der letzten Runde der Premier League, fliegt das Team in ein Trainingslager nach Dubai. Mit dabei sind dann auch die Frauen und Freundinnen der Spieler. Hier sollen sich die Spieler bei leichtem Training erholen, bevor die eigentliche WM- Vorbereitung beginnt.

Ob David Beckham und Gary Neville, die beide einen Bruch des Mittelfußknochens erlitten haben, dabei sein werden, ist noch unklar. "Neville zog sich seine Verletzung später zu, und sie ist schwerer als die von Beckham - also glaube ich nicht, dass er dabei sein wird", sagte Eriksson, "bei Beckham habe ich noch immer alle Hoffnungen." Eriksson will am 9. Mai seinen Kader benennen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%