Mit geschlossenen Büchern ins verlängerte Wochenende
Euro kaum verändert

Der deutsche Feiertag dünnt den Handel aus: Das Geschäft in Frankfurt verläuft in sämtlichen Währungen lustlos.

vwd FRANKFURT. Weiterhin kaum verändert zeigt sich der Euro am Montagmittag. Gegen 12.40 Uhr werden für einen Euro 0,8827 US-$ nach 0,8819 US-$ am Morgen bezahlt. Zum Yen zeigt sich der Dollar mit 108,40 JPY nach 108,18 JPY. Das britische Pfund notiert zum Euro mit 0,5980 GBP nach 0,5984 GBP. Der Schweizer Franken zeigt sich mit 1,5237 CHF nach 1,5235 CHF je Euro. Die Feinunze Gold wird im Londoner Vormittagsfixing mit 274,30 US-$ festgestellt, nach einem Nachmittags-Fixing am Freitag von 273,65 US-$. Händler sprechen bis zum Mittag vom erwarteten Tagesverlauf. Das Geschäft sei in sämtlichen Währungen genau so lustlos, wie es sich bereits am Morgen abgezeichnet habe. Der deutsche Feiertag am Dienstag habe die Handelsräume ausgedünnt. Viele Marktteilnehmer seien mit geschlossenen Büchern in das verlängerte Wochenende gefahren. Obwohl keine Zinsbeschlüsse erwärtet würden, wolle niemand während der US-Zentralbanksitzung am Dienstag mit offenen Positionen im Wochenende sein, heißt es weiter. Tendenzen ließen sich aus den Bewegungen des Euro nicht herleiten. Händler rechnen weiterhin mit dem Pendeln des Euro in einer engen Range zwischen rund 0,8820 US-$ und 0,8860 US-$.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%