Archiv
Mit Reklamationen im Restaurant nicht warten

Wenn der Tafelspitz zäh ist oder die Beilage nur lauwarm, sollte in Restaurants sofort reklamiert werden. „Nicht erst die Hälfte verzehren, dann aufgeben und sich im Nachhinein beschweren“, rät die Kommunikationstrainerin Elisabeth Bonneau aus Freiburg.

dpa/gms FREIBURG. Wenn der Tafelspitz zäh ist oder die Beilage nur lauwarm, sollte in Restaurants sofort reklamiert werden. "Nicht erst die Hälfte verzehren, dann aufgeben und sich im Nachhinein beschweren", rät die Kommunikationstrainerin Elisabeth Bonneau aus Freiburg.

So berechtigt die Klage auch sein mag, sollte sie dem Servicepersonal außerdem "unter vier Augen" und sachlich vorgetragen werden. Im Interesse aller Gäste sollte die Störung klein gehalten werden: "Sagen Sie in ruhigem Ton, dass das Fleisch nicht ganz durch ist oder die Suppe versalzen schmeckt", rät Bonneau. In einem guten Restaurant bemühe man sich dann ohne Diskussionen um raschen Ersatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%