mit Restrukturierung Verluste senken
Lycos Europe streicht europaweit 300 Stellen

Der am Frankfurter Neuen Markt notierte Internetanbieter Lycos Europe will seine Ebitda-Verluste (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von etwa 40 Mill. Euro im zweiten Quartal 2001 auf zehn bis 15 Mill. Euro im zweiten Vierteljahr 2002 senken.

dpa-afx/rtr HAARLEM. Im Rahmen der Restrukturierung sollen den Angaben zufolge im Personalbereich 300 Beschäftigte abgebaut werden. Einschließlich der bereits angekündigten Personaleinsparungen in Frankreich und Schweden reduziere sich die Beschäftigtenzahl auf knapp unter 1 000 Mitarbeiter im gesamten europäischen Raum.

Es sei auf Grund der enttäuschenden Entwicklung auf dem Online-Werbemarkt notwendig geworden. Das Unternehmen will sich in Zukunft vor allem auf seine Kernkompetenzen Suchdienste, Kommunikation und E-Commerce konzentrieren. Lycos Europe hat nach eigenen Angaben 25 Millionen Online-Nutzer und 2,4 Mrd. Internetseiten-Besuche im Monat.

Obwohl die Umsätze aus dem Werbebereich auch weiterhin ein wichtiges Standbein des Geschäftsmodells von Lycos Europe bleiben würden, werde das Unternehmen in Zukunft seine Abhängigkeit von diesem Bereich reduzieren, hieß es weiter. Lycos Europe wolle neue Umsatzquellen erschließen und denke dabei hauptsächlich an die Bereiche Premium-Dienste, Mobil als wichtige zusätzliche Vertriebsplattform und e-Commerce.

Auf Grund all dieser Maßnahmen wolle Lycos seinen Verlust vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisierung (Ebitda) von rund 40 Mill. ? im Quartal April bis Juni 2001 für das Vergleichsquartal 2002 auf rund zehn bis 15 Mill. ? senken können, teilte das Unternehmen weiter mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%