Mit Risiken zu rechnen
Merrill Lynch erhöht Gewinnprognose für Merck

Das Unternehmen habe langfristig viel versprechende Vorteile, jedoch sei in der nahen Zukunft mit wesentlichen Risiken zu rechnen.

ddp-vwd FRANKFURT/MAIN. Die Analysten von Merrill Lynch haben die Gewinnprognose für den Pharmakonzern Merck für 2001 und die Folgejahre um etwa fünf Prozent erhöht. Sie bestätigen am Freitag in London die Einstufung von "Neutral", längerfristig werde die Aktie jedoch auf "Buy" eingestuft. Die Hauptursache sei die niedriger als erwartete Steuerrate.

Das Unternehmen habe langfristig viel versprechende Vorteile, jedoch sei in der nahen Zukunft mit wesentlichen Risiken zu rechnen. Die Analysten geben den Gewinn pro Aktie für das laufende Jahr mit 1,70 Euro und für 2002 mit 2,00 Euro an. In den Jahren 2003 und 2004 rechnen sie mit 2,50 und 2,90 Euro je Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%