Archiv
Mit Scoubidou knüpfen Kinder ihre eigene WeltDPA-Datum: 2004-07-04 11:51:20

Düsseldorf (dpa) - «Scoubidou» heißt der neueste Sommerhit, der Kinder buchstäblich fesselt. Emsig knoten und knüpfen sie mit den farbenfrohen Plastikschnüren Tiere, Schlüsselanhänger und Kugelschreiber-Überzieher.

Düsseldorf (dpa) - «Scoubidou» heißt der neueste Sommerhit, der Kinder buchstäblich fesselt. Emsig knoten und knüpfen sie mit den farbenfrohen Plastikschnüren Tiere, Schlüsselanhänger und Kugelschreiber-Überzieher.

Kein Ort ist mehr sicher vor dem neuen Trend, der in diesen Wochen von Frankreich nach Deutschland übergeschwappt ist. «Scoubidou» ist immer und überall - auch in Kindergärten, Schulen und auf Sportplätzen.

«Das ist der absolute Renner. Wir können gar nicht so schnell liefern,» freut sich Marie-Luise Spang von der Bastel- und Hobbyfirma Rayher. Das Familienunternehmen aus Laupheim bei Ulm hat nach eigenen Angaben seit Februar bereits 150 000 Beutel mit den bunten Schnüren in Deutschland verkauft. «Mein Ding ist das nicht», lacht die Designerin. Was aber die Kinder mit Fingerfertigkeit und Kreativität daraus machen, findet sie unglaublich.

Anfänger wagen sich beim Verknüpfen zunächst an drei bis vier Schnüre. Soll etwa der Schlüsselanhänger noch bunter und dicker werden, braucht man schon viel Routine und viele Plastikbänder. Für die 8 Jahre alte Laura aus Düsseldorf kein Problem. Sie betreibt mit ihren Anhängern bereits einen schwunghaften Handel bei Bundesjugendspielen.

Grund zum Jubeln über den neuen Kult hat auch der Freiburger Christopherus-Verlag, der in wenigen Wochen 120 000 Scoubidou-Bastel- Bücher verkaufte. Wer im Umgang mit den Plastikschnüren nicht das Talent der Kids hat, kann hier Nachhilfe nehmen.

«Scoubidou gibt es in Frankreich schon seit 15 Jahren», erklärt Marketingleiter Winfried Herko. «Vor einem Jahr kam der Spieltrend dann über das Saarland nach Deutschland und hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet.» Nur Bayern und der Norden hinkten noch hinter.

Auch Warnungen der Verbraucherzentrale Düsseldorf, wonach der «stinkende Modetrend» Gesundheitsgefahren bergen könne, konnten den «hype» in der Schülerszene bislang nicht bremsen. Die Verbraucherschützer empfehlen auf jeden Fall, die kabelartige Rohware aus der Verpackung zu nehmen und ausgiebig auszulüften. Selbstverständlich sollte sein, dass aus den Bastelschnüren wegen der Erstickungsgefahr für Babys und Kleinkinder keine Schnullerketten geknüpft werden.

Als der französische Chansonnier Sascha Distel mit dem Song «Scoubidou» berühmt wurde, konnte er den späteren Boom nicht vorausahnen. «Während er das Lied sang, hat er immer mit einem Schlüsselanhänger gespielt», weiß Peter Wippermann. Für den Hamburger Trendforscher ist das eine Erklärung des Namens «Scoubidou». «Solch ein Kult hält sich ähnlich wie zuletzt die Pokemon-Karten oder die Plastik-Jo-Jo-Bälle nur einen Sommer lang», so Wippermann.

«Wichtig ist für die Kinder, dass sie um den Trend vor den Erwachsenen Grenzen ziehen können und ein Geheimnis haben», erklärt der Experte. Denn so manchem Elternteil bleibt die Kunst des Scoubidou-Knüpfens in der Tat verschlossen. Ähnliche Vorteile sieht die Psychologin Britta Stubbe aus dem rheinischen Hilden. «Die Kinder können sich dadurch deutlich von den Erwachsenen abgrenzen. Sie entwickeln ihre Feinmotorik weiter, erleben ein Gefühl der Gruppenzugehörigkeit und bekommen durch ihre eigenen Fähigkeiten mehr Selbstwertgefühl», sagt die Erziehungs- und Familienberaterin.

Eines aber haben alle Trends der vergangenen Jahre gemeinsam - ob Glanzbilder, Hoola-Hoop-Reifen oder Tamagotchi-Küken - die Eltern dürfen in die Tasche greifen und den Kult auf diese Weise begleiten. «Eine konstante Gefahr für den Geldbeutel», schmunzelt Wippermann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%