Mit sofortiger Wirkung
T-Online-Chef Keuntje nimmt seinen Hut

Überraschende Nachricht aus der Telekom-Zentrale in Bonn: Der Vorstandsvorsitzende der Konzerntochter T-Online, Wolfgang Keuntje, ist von seinem Amt zurückgetreten - aus privaten Gründen, wie es hieß.

kup BONN. Der Vorstandsvorsitzende von T-Online , Wolfgang Keuntje, ist am Freitag von seinem Amt zurück getreten. Er habe sein Amt mit sofortigen Wirkung niedergelegt, teilte das Unternehmen mit. Der 43-Jährige verlasse das Unternehmen auf eigenen Wunsch, hieß es weiter. Der T-Online-Chef habe für sein Ausscheiden persönliche Gründe genannt.

Kommissarischer Chef der Telekom-Tochter wird der Mitteilung zufolge Detlev Buchal, bislang stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats und Mitglied des Vorstandes der Deutschen Telekom AG. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

>> T-Online-Aktie im Abwind

Der Online-Dienst war erst vor gut vier Monaten an die Börse gegangen. Der Kurs der Aktie hatte in den vergangenen Wochen unter der Schwäche für Internet-Werte zu leiden. Derzeit notiert dieT-Online-Aktien mit gut 29 Euro nur unwesentlich über dem Emissionspreis von 27 Euro. Unter Keuntjes Leitung entwickelte sich T-Online zum größten Service Provider Europas mit über sechs Millionen Kunden.

(>>Anteil an allen Webnutzern in Europa)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%