Mit vier Europameistern
DLV-Aufgebot für die Leichtathletik-EM

Vier Titelverteidiger von Budapest stehen im Aufgebot des Deutschen Leichtathletik-Verbandes für die Europameisterschaften vom 6. bis 11. August in München. In fast allen Disziplinen sind deutsche Teilnehmer vertreten.

HB HAMBURG/DARMSTADT. Die Mannschaft des Gastgebers besteht aus 95 Aktiven, gab der DLV nach der Nominierungssitzung am Donnerstag in Darmstadt bekannt. Zum Team gehören auch die Europameister von 1998 Heike Drechsler (Weitsprung), Franka Dietzsch (Diskus), Nils Schumann (800 m) und Damian Kallabis (3000 m Hindernis).

"Es ist uns gelungen, in fast allen Disziplinen deutsche Teilnehmer zu nominieren", sagte DLV-Präsident Clemens Prokop und nannte als Wunschziel, "um den ersten Platz mitzukämpfen". Nur im Marathonlauf und im 50-km-Gehen der Männer sind die Gastgeber nicht vertreten.

Ihre letzte Chance zur Qualifikation wollen weitere Athleten unter anderem beim Meeting am 27. Juli in Leverkusen nutzen. Dann kämpfen auch die lange verletzten Europameister von 1998, Grit Breuer (400 m) und Tanja Damaske (Speer), noch um das EM-Ticket. "Wir wollen mit einer großen und leistungsstarken Mannschaft dem einheimischen Publikum gute Leichtathletik präsentieren", versicherte Rüdiger Nickel, der DLV-Vizepräsident Leistungssport. Vor vier Jahren war der DLV in Budapest mit dem Rekordaufgebot von 111 Athleten an den Start gegangen. Mit 23 Medaillen und acht Titeln wurden die deutschen Leichtathleten als erfolgreichste Nation gefeiert.

Das DLV-Aufgebot für die Leichtathletik-EM in München

Männer:


100 m: Marc Blume (Wattenscheid); 200 m: Steffen Otto (Erfurt), Marc Blume (Wattenscheid); 400 m: Ingo Schultz (Dortmund); 800 m Nils Schumann (Großengottern), Rene Herms (Pirna); 1500 m: Franek Haschke (Pirna); 5000 m: Jan Fitschen (Wattenscheid), Michael May (Leverkusen); 10 000 m: Mario Kröckert (Leverkusen), Dieter Baumann (Tübingen), Alexander Lubina (Wattenscheid); 110 m Hürden: Mike Fenner (Wattenscheid), Florian Schwarthoff (Berlin), Jan Schindzielorz (Fürth/München); 400 m Hürden: Henning Hackelbusch (Wattenscheid), Christian Duma (Frankfurt/Main); 3000 m Hindernis: Damian Kallabis (Stuttgart), Filmon Ghirmai (Pliezhausen); 20 km Gehen: Andre Höhne (Berlin), Andreas Erm (Naumburg), Jan Albrecht (Erfurt); 4 x 100 m: Marc Blume, Alexander Kosenkow, Ronny Ostwald (alle Wattenscheid), Thomas Müller (Ludwigshafen), Christian Schacht, Marc Kochan (beide Kornwestheim/Ludwigsburg); 4 x 400 m: Ingo Schultz (Dortmund), Jens Dautzenberg (Wolfsburg), Bastian Swillims (Wattenscheid), Ruwen Faller (Jena), Lars Figura (Wolfsburg); Hochsprung: Martin Buß (Leverkusen); Stabhochsprung: Tim Lobinger (Frankfurt/Main), Lars Börgeling, Danny Ecker (beide Leverkusen); Weitsprung: Schahriar Bigdeli (Leverkusen), Andreas Pohle (Erfurt); Dreisprung: Charles Friedek (Leverkusen); Kugelstoßen: Ralf Bartels (Neubrandenburg), Andy Dittmar (Ohra/Hörsel), Detlef Bock (Berlin); Diskuswerfen: Michael Möllenbeck (Wattenscheid), Torsten Schmidt (Rostock); Hammerwerfen: Karsten Kobs, Markus Esser (beide Leverkusen), Holger Klose (Frankfurt/Main); Speerwerfen: Boris Henry (Saarbrücken), Raymond Hecht (Magdeburg); Zehnkampf: Sebastian Knabe (Halle/Saale), Mike Maczey (Kiel)

Frauen:


100 m: Sina Schielke (Dortmund); 200: Sina Schielke, Gabi Rockmeier (beide Dortmund); 400 m: Claudia Marx (Berlin), Birgit Rockmeier (Dortmund); 800 m: Ivonne Teichmann (Magdeburg), Claudia Gesell (Leverkusen); 1500 m: Kathleen Friedrich (Chemnitz); 5000 m: Melanie Schulz (Großengottern); 10 000 m: Sabrina Mockenhaupt (Sieg); Marathon: Sonja Oberem, Melanie Kraus (beide Leverkusen), Luminita Zaituc (Braunschweig), Ulrike Maisch (Rostock); 100 m Hürden: Kirsten Bolm (Köln); 400 m Hürden: Heike Meißner (Chemnitz); 20 km Gehen: Melanie Seeger (Potsdam); 4 x 100 m: Sina Schielke (Dortmund), Melanie Paschke (Wattenscheid), Gabi Rockmeier (Dortmund), Marion Wagner (Mainz), Sandra Möller (Dortmund); 4 x 400 m: Claudia Marx (Berlin), Birgit Rockmeier (Dortmund); Hochsprung: Kathryn Holinski (Dortmund), Elena Herzenberg (Ludwigshafen); Stabhochsprung: Yvonne Buschbaum (Stuttgart), Annika Becker (Rotenburg/Bebra), Carolin Hingst (Mainz); Weitsprung: Bianca Kappler (Halstenbeck), Sofia Schulte (Leverkusen), Heike Drechsler (Karlsruhe); Dreisprung: Henny Gastel (Halle/Saale); Kugelstoßen: Astrid Kumbernuss (Neubrandenburg), Nadine Kleinert (Magdeburg), Nadine Beckel (Schwerin); Diskuswerfen: Franka Dietzsch (Neubrandenburg), Jana Tucholke (Leipzig); Hammerwerfen: Susanne Keil (Frankfurt/Main), Manuela Priemer (Regensburg), Andrea Bunjes (Holtland); Speerwerfen: Steffi Nerius (Leverkusen), Dörthe Friedrich (Karlsruhe); Siebenkampf: Sabine Braun (Wattenscheid); Kathleen Gutjahr (Neubrandenburg); Sonja Kesselschläger (Neubrandenburg) Zusätzlich können sich bei Erfüllung der EM-Norm bzw. in Ausscheidungen qualifizieren: Speer Frauen (1): Tanja Damaske (Berlin) 27.7. Leverkusen oder Christina Obergföll (Offenburg) Speer Männer (1): Björn Lange (Magdeburg) 20.7. Cuxhaven oder Peter Esenwein (Kornwestheim/Ludwisgburg) 400 m Frauen (4): Ausscheidung 27.7. Leverkusen Grit Breuer (Magdeburg) Anke Feller (Leverkusen) Florence Ekpo-Umoh (Mainz) Claudia Hoffmann (Potsdam) Nancy Kette (Erfurt) Dreisprung Frauen: Henny Gastel (Halle/Saale) 20.7. Cuxhaven muss die EAA-Norm von 13,70 m erfüllen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%