Mit Wirkung zum 1. Januar 2001
Schweizer Investmentgesellschaft Aureus kauft Invision

dpa-afx HAMBURG. Die private schweizerische Investmentgesellschaft Aureus Private Equity hat mit Wirkung zum 1. Januar 2001 die bisher zur Beisheim Holding Schweiz AG (Metro) gehörende Venture-Capital-Firma Invision AG in Baar (Kanton Zug) übernommen. Wie die "Welt am Sonntag" berichtete, investierte die bisherige Invision in den vergangenen fünf Jahren in mehr als 40 Unternehmen der Sektoren Technologie, Internet und Telekommunikation. Sie war an Transaktionen wie den Börsengängen der Telegate oder der Debitel und dem nachfolgendem Verkauf der Debitel an die Swisscom beteiligt.

Aureus Private Equity wurde 1998 gegründet und managt Investitionen in mehr als 25 Direktbeteiligungen. Zuletzt verkaufte Aureus die deutsche Luxus-Uhrenmanufaktur Glashütter Uhrenbetrieb GmbH an die Swatch Group, schrieb die Zeitung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%