Mitarbeiter werden zuerst informiert
Entscheidung über Maxhütte-Verkauf fällt am Mittwoch

dpa SULZBACH-ROSENBERG. Die Gläubiger der existenzbedrohten Oberpfälzer Maxhütte werden voraussichtlich am Mittwoch über die Zukunft des Traditionsunternehmens entscheiden. "Ich gehe davon aus, dass bei der Sitzung des Gläubigerausschusses eine verbindliche Entscheidung fällt", sagte am Dienstag Konkursverwalter Jobst Wellensiek der dpa.

Ende Juli hatte der Gläubigerausschuss des Stahlwerks eine Entscheidung über den Verkauf vertagt. Inzwischen seien die Angebote genauer geprüft und für die Ausschussmitglieder transparent, versprach Wellensiek. Die Gläubigervertreter würden voraussichtlich am Mittwoch bis in die Nacht hinein tagen. Danach solle die getroffene Entscheidung jedoch noch bis Donnerstag geheim gehalten werden, um zunächst die Mitarbeiter zu informieren. Für das Maxhütte-Stahlwerk und das angeschlossene Rohrwerk hatten Alteigentümer Max Aicher sowie der niedersächsische Stahlunternehmer Jürgen Großmann Offerten abgegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%