Mitglieder einer Kampfgruppe der Fatah Arafats
Arafats Regierung geht gegen eigene Polizei vor

Die Palästinenser-Regierung ist gegen ihre eigene Polizei vorgegangen, um dem Gewaltverzicht Geltung zu verschaffen, den Präsident Jassir Arafat befohlen hat.

REUTERS Gaza-Stadt. Israel bot Arafat zudem die Aufhebung der Blockade von Nablus oder Dschenin im Westjordanland an, um der Palästinenser-Polizei Bewegungsraum für die Fahndung nach Extremisten zu geben. Ein Berater Arafats reagierte mit der Forderung nach allgemeinem Abzug.

Aus Polizeikreisen verlautete, die verhafteten Polizisten seien Mitglieder einer Kampfgruppe der Fatah Arafats. Er befahl am Sonntag einen Gewaltverzicht, nachdem eine Serie von Anschlägen über 40 Israelis das Leben gekostet hatte und der internationale Druck auf ihn gewachsen war, die Voraussetzungen für einen Waffenstillstand mit Israel zu schaffen. Die Fatah im Gaza-Streifen erklärte am Mittwoch, sie halte sich an Arafats Befehl, betonte aber: "Unser Volk hat ein legitimes Recht, gegen die Besetzung Widerstand zu leisten und gegen sie zu kämpfen sowie sich zu verteidigen."

Seit Arafats Befehl tötete die israelische Armee drei Palästinenser, darunter ein Mitglied der radikalen Palästinenser-Organisation Hamas, aber auch einen zwölfjährigen Jungen. Vier Israelis wurden bei palästinensischen Überfällen verletzt. In den fast 15 Monaten des Aufstandes der Palästinenser für einen eigenen Staat starben 1017 Menschen - 784 Palästinenser und 233 Israelis.

Zu dem Angebot, Nablus oder Dschenin zu räumen, verlautete aus israelischen Regierungskreisen, die Palästinenser beschwerten sich, Israel hindere sie daran, gegen Extremisten vorzugehen. Außenminister Schimon Peres nannte Nablus ein Zentrum des Terrorismus. Die israelische Armee hatte die Blockade der Palästinenser-Städte nach der jüngsten Anschlagsserie verstärkt, um Extremisten den Weg zu versperren, damit nach palästinensischer Darstellung aber zugleich den Bewegungsraum der Polizei eingeengt. Ein Berater Arafats, Ahmed Abed-Rahman, sagte, eine Belagerung zu beenden, reiche nicht. Israel müsse alle Truppen aus dem selbstverwalteten Teil der besetzten Gebiete abziehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%