Mitglieder klagen gegen Zwangsbeiträge
IHK: Berlin für Kammerzwang

Unternehmen müssen auch künftig den Industrie- und Handelskammern (IHK) beitreten und einen Pflichtbeitrag zahlen.

eva DÜSSELDORF. Die Bundesregierung lehnt eine Aufhebung der Pflichtmitgliedschaft ab, heißt es in dem noch unveröffentlichten "Bericht über Beiträge, Aufgaben und Effizienz der Industrie- und Handelskammern". Allerdings wird in dem Papier auch angemahnt, "dass die IHKs künftig ihre Effizienz und Transparenz weiter verbessern" müssten.

Im vergangenen Jahr nahmen die IHKs rund 7,51 Millionen Euro über die Pflichtbeiträge ihrer Mitglieder ein, damit finanzieren die Kammern ihre Haushalte zu knapp 70 Prozent. Im Durchschnitt zahlt jeder Unternehmer 164 Euro jährlich an die IHKs. Damit hat die Beitragslast zwar gegenüber dem Jahr 2000 (172 Euro) abgenommen, doch gleichzeitig gab es im vergangenen Jahr über 2000 Widersprüche und 519 Klagen von Mitgliedern gegen die Zwangsbeiträge.

Quelle: Wirtschaftswoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%