Mitgliedschaft zum 21. Dezember gekündigt
WMF steigt aus dem SMax aus

Der Vorstand der WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG hat beschlossen, die Teilnahme am SMax mit Wirkung zum 21. Dezember 2001 zu kündigen.

vwd GEISLINGEN/STEIGE. Die WMF gehörte im April 1999 zu den Gründungsmitgliedern des SMAX, wird in einer Ad-hoc-Mitteilung am Montag erläutert. Seitdem habe die Deutsche Börse AG die Teilnahmebedingungen im SMax in mehreren Punkten geändert, zum Beispiel hinsichtlich internationaler Rechnungslegung oder SDax. Anlass für die Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt sei die Ankündigung der Deutschen Börse, im nächsten Jahr den Index SDax von 100 auf 50 Unternehmen zu reduzieren.

In der Reduzierung, verbunden mit der Umstellung auf Free Float Gewichtung, sieht die WMF eine Benachteiligung der Unternehmen, die mehrere Aktiengattungen gelistet haben. Mit dem Verzicht auf die SMax-Mitgliedschaft ziehe sie auch die Konsequenzen daraus, dass Aufwand und Nutzen der SMax-Zugehörigkeit nicht in einem ausreichend günstigen Verhältnis stehen. Die WMF-Aktien werden weiter im Amtlichen Handel notiert bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%