Mitrabeiterzahl reduziert
Jobpilot mit weniger Verlust im zweiten Quartal

Der Jobbörsen-Anbieter im Internet, die Bad Homburger jobpilot AG, hat im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal ihren Umsatz ausgeweitet und ohne die Einbeziehung von Restrukturierungskosten den Verlust eingedämmt.

Reuters BAD HOMBURG. Der Netto-Umsatz sei um 73 Prozent auf 12,3 (Vorjahr: 7,1) Mill. Euro gestiegen, jedoch im Vergleich zu den ersten drei Monaten des laufenden Jahres um sieben Prozent von 13,2 Mill. Euro zurückgegangen, teilte Jobpilot am Donnerstag mit. Ohne die Restrukturierungskosten von 1,9 Mill. Euro habe sich der operative Verlust (Ebit) im Vergleich zum Vorjahresquartal um 45 Prozent auf 5,4 (minus 9,8) Mill. Euro und gegenüber den ersten drei Monaten 2001 (minus 6,2) um 13 Prozent reduziert.

Wie bereits Ende Mai angekündigt, habe das vormals unter Jobs & Adverts firmierende Unternehmen im zweiten Quartal die Zahl der Mitarbeiter um 15 Prozent reduziert, um die Gewinnschwelle noch im vierten Quartal zu erreichen. Ende Juni beschäftigte Jobpilot eigenen Angaben zufolge weltweit 525 Mitarbeiter.

Im ersten Halbjahr sei der Fehlbetrag inklusive der Restrukturierungskosten auf 12,1 Mill. Euro von minus 11,7 Mill. Euro gestiegen, wobei sich der Verlust im zweiten Quartal auf 6,28 Mill. Euro belaufen hatte, geht aus dem Quartalsbericht des Unternehmens hervor. Im dritten Quartal wolle Jobpilot einige neue Produkte anbieten. Zudem seien Weiterentwicklungen des Produkts "jobpilot workflow" geplant. Zusätzlich solle eine neue regionale Suchfunktion für die Nutzer angeboten werden, die es Unternehmen möglich mache, noch gezielter als bisher auf Kandidaten zuzugreifen.

Die Aktie legte in einem freundlichen Marktumfeld zunächst um mehr als vier Prozent oder 0,38 Euro auf 3,38 Euro zu, notierte später aber bei geringen Umsätzen noch 1,33 Prozent im Plus bei 3,04 Euro auf ihrem Tagestief.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%