Archiv
Mitsubishi Electric will wieder Gewinnzone erreichen

Der japanische Chip- und Elektronikkonzern Mitsubishi Electric stellt für das neue Geschäftsjahr wieder schwarze Zahlen in Aussicht. Das Unternehmen kündigte am Freitag einen Rein-Gewinn von 25 Mrd. Yen (rund 217 Mill. ?) an.

rtr TOKIO. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2001/2002 (per Ende März) hatten hohe Restrukturierungskosten und die Schwäche der IT-Branche noch zu einem Verlust von 78 Mrd. Yen geführt. Der Jahres-Umsatz soll nun im neuen Geschäftsjahr geringfügig auf 3,7 Billionen Yen von 3,65 Billionen Yen steigen.

Mitsubishi Electric ist sowohl bei Halbleitern wie auch bei Mobiltelefonen die Nummer vier auf dem heimischen Markt. Anders als die anderen großen japanischen Chip-Konzerne hatte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr keinen Rekordverlust verbucht. Außerdem hatte es deutlich weniger Stellen gestrichen als die Konkurrenten. Während diese jeweils zwischen 10 000 bis 20 000 Arbeitsplätze abgebaut hatten, waren es bei Mitsubishi Electric lediglich 2500 gewesen. Im laufenden Geschäftsjahr will das Unternehmen weitere 1200 Jobs streichen.

Bereits am Donnerstag hatten die Wettbewerber Toshiba, NEC und Fujitsu angekündigt, 2002/2003 wieder aus den roten Zahlen zu kommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%