Archiv
Mitsubishi-Gruppe schreibt wieder Gewinne

Der Großkonzern erzielte im vergangenen Geschäftsjahr vor allem wegen des höheren Ölpreises sowie der wieder angezogenen Nachfrage nach Maschinen und Chemikalien einen Rekord-Überschuss.

dpa TOKIO. Die Mitsubishi-Gruppe hat den Weg in die Gewinnzone zurückgefunden. Das Unternehmen habe im vergangenen Geschäftsjahr (31. März) einen Rekord-Überschuss von 95,2 Mrd. Yen (1,76 Mrd. DM/0,9 Mrd. Euro) erzielt, teilte Mitsubishi Corp. am Dienstag in Tokio mit. Im Vorjahr hatten die Japaner noch einen Verlust von 5,57 Mrd. Yen eingefahren. Zu der Gruppe gehört unter anderem die krisengeschüttelte Mitsubishi Motors, an der Daimler-Chrysler mit 34 % beteiligt ist.

Der Umsatz kletterte um 6,9 % auf 14 Billionen Yen. Grund seien vor allem der höhere Ölpreis sowie die wieder angezogene Nachfrage nach Maschinen und Chemikalien. Der Vorsteuergewinn zog um 25 % auf 147,6 Mrd. Yen an, der operative Gewinn stieg um 18,4 % auf 96,2 Mrd. Yen. Die Zahlen entsprechen den Grundsätzen japanischer Rechnungslegung. Auch in der bereits vorgelegten Bilanz nach US-Standard hatte die Gruppe einen Rekordgewinn für das vergangene Jahr ausgewiesen.

Die Mitsubishi-Gruppe zählt zu Japans führenden Großkonzernen. Zu ihr gehören rund 40 miteinander verflochtene Unternehmen. Sie verkaufen neben Autos auch Kriegsschiffe, Kühlschränke, Stahl oder Versicherungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%