Archiv
Mitsubishi plant Wechsel in der Führungsriege

Mitsubishi Motors hat am Dienstag einen wichtigen Führungswechsel angekündigt und damit Spekulationen geschürt, dass mit dem bisherigen Chief Operating Officer (COO) Rolf Eckrodt ein Deutscher zum Chef des japanischen Autobauers aufsteigt.

rtr TOKIO. Am Mittwoch werde Präsident Takashi Sonobe im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung auf oberster Management-Ebene einen

Wechsel bekannt geben, teilte Mitsubishi am Dienstag mit. Damit solle die Umsetzung des neuen Unternehmenskonzeptes beschleunigt werden, hieß es weiter. Analysten beurteilten den möglichen Wechsel Eckrodts auf die Spitzenposition bei Japans viertgrößtem Autohersteller unterschiedlich. Die Aktie des Konzerns stieg nach der Mitteilung deutlich.

Medienberichten vom Vortag zufolge soll Eckrodt, der auch Vertreter des deutschen Großanteilseigners Daimler-Chrysler ist, Ende Juni zum neuen Präsidenten des japanischen Autobauers aufsteigen und den bisherigen Konzernchef Sonobe ablösen. Mitsubishi lehnte eine Stellungnahme dazu am Dienstag ab.

Sollte der 59-jährige Deutsche den Posten erhalten, würde mit Mitsubishi der dritte japanische Autohersteller einen ausländischen Konzernchef bekommen. Daimler-Chrysler hält 37 % an dem Konzern, der nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2001/2002 (per 31. März) ein ausgeglichenes Ergebnis erzielen will.

Unterdessen sagten einige Analysten, dass durch eine Übernahme Eckrodts keine wesentliche Veränderung in Mitsubishis Führungsstil zu erwarten sei, da er bereits jetzt als COO grundlegende Entscheidungen treffe. Andere sagten, dass jeder Wechsel natürlicherweise auch Veränderungen mit sich bringe. Auf lange Sicht erwarteten sie von Eckrodt die Durchführung deutlicher Veränderungen wie einen weiteren Arbeitsplatzabbau, Einschnitte bei der Produktionskapazität sowie eine Verschlankung der breit angelegten Produktpalette von Japans viertgrößtem Autobauer.

Die Mitsubishi-Aktie verbuchte nach der Mitteilung des Unternehmens weitere Gewinne, nachdem der Kurs bereits am Montag gestiegen war. Den Handel am Tokioter Aktienmarkt am Dienstag beendete das Papier in einem insgesamt schwachen Gesamtmarkt mit einem Gewinn von 4,42 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%