Mitsubishi spricht von "Spekulationen"
Daimler-Chrysler-Manager soll helfen

Nach dem Skandal um die jahrelange Vertuschung von Fahrzeugmängeln hat der japanische Autobauer Mitsubishi Motors Medienberichten zufolge seinen Partner Daimler-Chrysler gebeten, einen neuen Unternehmenschef zur Verfügung zu stellen.

afp TOKIO. Nach dem Skandal um die jahrelange Vertuschung von Fahrzeugmängeln hat der japanische Autobauer Mitsubishi Motors Medienberichten zufolge seinen Partner Daimler-Chrysler gebeten, einen neuen Unternehmenschef zur Verfügung zu stellen. Wie die Nachrichtenagentur Kyodo am Freitag ohne Angaben von Quellen meldete, soll ein Top-Manager des deutsch-amerikanischen Autoherstellers den bisherigen Boss von Mitsubishi Motors, Katsuhiko Kawasoe, ersetzen. Hintergrund sei die Verheimlichung von Kundenbeschwerden über gravierende Mängel an Mitsubishi-Fahrzeugen seit dem Jahr 1977. Daimler-Chrysler ist mit einem Anteil von 34 % Mitsubishi Motors beteiligt.

Mitsubishi wies die Angaben über einen beschlossenen Rücktritt Kawasoes zurück. "Der Bericht beruht auf Spekulationen", sagte ein Sprecher in Tokio. "Unser Unternehmen zieht noch immer in Betracht, dass Kawasoe bleibt." Kyodo berichtete, das Unternehmen habe sich zu dem Appell an Daimler-Chrysler entschlossen, nachdem andere Unternehmenschefs der Mitsubishi-Gruppe ihr Veto gegen die Ernennung von Vize-Präsident Takashi Sonobe eingelegt hätten.

Mitsubishi hatte in der vergangenen Woche angekündigt, wegen des Vertuschungsskandals allein in Europa vermutlich rund 120 000 Fahrzeuge in die Werkstätten zurückholen zu müssen. Bereits im Juli hatte sich der japanische Konzern gezwungen gesehen, mehr als eine halbe Million Fahrzeuge zurückzurufen und nachzubessern. Die Rückholaktion ist Reaktion auf Anschuldigungen, der Konzern habe über die Vertuschungsaktion die teuren Rückholaktionen jahrelang vermieden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%