Mittagshandel
Nikkei knapp behauptet trotz guter US-Vorgaben

Die asiatische Leitbörse drehte nach anfägnlichen Gewinnen im Handelsverlauf ins Minus.

dpa-afx TOKIO. Trotz positiver Vorgabe der Wall Street hat die asiatische Leitbörse in Tokio am frühen Montagnachmittag nur knapp behauptet tendiert. Nach anfänglich geringem Gewinn drehte der Nikkei-Index für 225 führende Werte später in die Verlustzone ab. Um 12.45 Uhr Ortszeit notierte das Börsenbarometer ein leichtes Minus von 23,14 Punkten beim Stand von 15.175,59 Punkten. Die am Freitag angekündigte Pleite des japanischen Versicherungskonzerns Kyoei Life war laut Händlern eine derart kalte Dusche für die Investoren, dass selbst die positiven Anreize der New Yorker Wall Street verpufften.

Das Aus für den hochverschuldeten Kyoei-Konzern ist die bisher größte Pleite im japanischen Versicherungsmarkt seit Ende des Krieges. Kyoei hatte am Freitag vor Gericht Gläubigerschutz beantragt. Allgemein herrsche am Tokioter Aktienmarkt Zurückhaltung, beschrieben Händler die Stimmung. Die andauernde Sorge um die hohen Ölpreise und die schwächere Verfassung des Yen machten den Weg für Gewinnmitnahmen nach der Rallye vom Freitag frei. Während viele Hochtechnologiewerte nachgaben, legten Kabel- und Glashersteller angesichts wachsenden Interesses für das Glasfaserkabelgeschäft zu.

Am Devisenmarkt legte der $ zum Yen zu und notierte um 11.00 Uhr Ortszeit mit 108,92-94 Yen, nach 108,55-58 Yen am späten Freitag.

Der Euro wurde im frühen Geschäft schwächer mit 0,8408-11 $ gehandelt, nach 0,8454-57 $ zum Handelschluss am Freitag.

Zum Yen wurde der Euro mit 91,58-63 Yen bewertet, nach 90,76-81 Yen am späten Freitag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%