Mitteilung
S&P senkt Langfrist-Rating für Daimler-Chrysler

Die Rating-Agentur Standard & Poors reagierte damit auf die Probleme bei Chrysler.

Reuters NEW YORK. Die Rating-Agentur Standard & Poors (S&P) hat das Rating für die langfristigen Schuldtitel der Daimler-Chrysler AG gesenkt. Das Rating für die vorrangigen ungesicherten Schuldtitel des Stuttgarter Konzerns sei auf "A" und damit auf die sechsthöchste Einstufung von zuvor "A-plus" gesenkt worden, teilte S&P am Montag in New York mit. Das Kurzfrist-Rating sei mit "A-1" unverändert geblieben. Der Rating-Ausblick bleibe negativ, und die Einstufungen könnten weiter gesenkt werden, falls die angeschlagene US-Konzerntochter Chrysler bis Mitte nächsten Jahres nicht die Wende schaffe. Erst am Freitag hatte die Ratingagentur Moody's ihr Langfrist-Rating für DaimlerChrysler gesenkt.

Hintergrund der Herabstufungen sind die Probleme bei der US-Tochter von Daimler-Chrysler, die im dritten Quartal einen Verlust von 579 Mill. Euro erwirtschaftet hatte. Daimler-Chrysler hatte zuletzt die Führung bei Chrysler ausgewechselt und ein Umstrukturierungsprogramm sowie Produktionskürzungen im vierten Quartal des Jahres angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%