Mittelfristige Verbesserung der Ertragslage in Sicht
Merrill Lynch nennt Commerzbank und Hypovereinsbank "Wertvernichter"

Die Analysten von Merrill Lynch haben die Commerzbank und die Hypovereinsbank in die Liste der "Value Destroyers" (Wertvernichter) unter den europäischen Banken eingereiht. Sie enthält acht von 57 europäischen Banken, die nach Ansicht der Experten im laufenden Geschäftsjahr Shareholder Value (Aktienwert) vernichten werden. Allerdings gebe es bei allen acht betroffenen Banken deutliche Anzeichen einer Verbesserung der Ertragslage in den kommenden vier Jahren, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Studie.

dpa-afx LONDON. Filialbanken und international tätige Universalbanken erscheinen den Analysten angesichts der Höhe des von ihnen derzeit geschaffenen Werts unterbewertet. Insbesondere Großbritannien, Irland, Portugal und Spanien erschienen attraktiv. Als Top fünf aus diesem Segment wurden Allied Irish Banks, Bank of Ireland, Barclays, BSCH und Abbey National genannt.

Zu den Filialbanken, die im Vergleich zu ihrer Marktkapitalisierung in hohem Maße neuen Wert schaffen, rechneten sie IntesaBCI, ABN Amro, BSCH, Nordea und Royal Bank of Scotland. Unter diesem Gesichtspunkt erschienen Großbritannien, Italien, die Niederlande und Spanien besonders attraktiv.

Die Experten griffen für ihre Analyse auf die Maßzahl Economic Profit (EP) zurück, die ihrer Ansicht nach bei hohen Schwankungen an den Finanzmärkten und makroökonomischer Unsicherheit ein geeignetes Instrument für die Unternehmensbewertung darstellt. Sie umfasst sowohl das Risiko und die Erträge als auch das für die Schaffung von Shareholder Value eingesetzte Kapital.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%