Mittelschwere Getriebemontage geht nach Brasilien
Daimler-Chrysler verlagert Getriebeproduktion

dpa STUTTGART. DaimlerChrysler strukturiert seine weltweite Produktion von Nutzfahrzeuggetrieben und Komponenten um. Dabei wird die Montage von mittelschweren Getrieben von Gaggenau und Rastatt zu Mercedes-Benz do Brasil verlagert. Wie die DaimlerChrysler AG dazu am Donnerstag mitteilte, würde damit in den beiden baden-württembergischen Standorten Raum für die geplante Expansion geschaffen. In Rastatt und Gaggenau soll das weltweite Kompetenz-Zentrum für die Getriebeproduktion im Bereich schwerer und leichter Nutzfahrzeuge entstehen. Dabei würden sich bereits in naher Zukunft positive Beschäftigungseffekte ergeben.

Im Rahmen dieser Umstrukturierung erhielt der amerikanische Getriebeproduzent Eaton Corporation (Cleveland/Ohio) einen Auftrag für die Lieferung von Komponenten für rund 60 000 Getriebe pro Jahr, die in Brasilien montiert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%