Mittelstand investiert wieder stärker
KfW hat mehr Kredite an Mittelstand vergeben

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) will mit neuen Förderprodukten das Interesse der Banken an Mittelstandskrediten erhöhen. Mit diesen Produkten können die Institute Darlehensrisiken in ihren Bilanzen senken und so ihr Eigenkapital schonen.

dpa/rtr FRANKFURT/MAIN. Die Strategie trägt nach Ansicht von Vorstandssprecher Hans W. Reich bereits Früchte. Nach vier Monaten liege das Fördervolumen bei knapp 19 Mrd. ?, berichtete die Förderbank am Montag in Frankfurt. "Erheblichen Anteil an diesem Plus haben unsere Innovationen."

Der Mittelstand investiere trotz der schwierigen konjunkturellen Lage wieder stärker, sagte Reich. Mit Zusagen über rund 1,6 Mrd. ? habe die KfW acht Prozent mehr Förderkredite an kleine und mittelständische Unternehmen zugesagt, als im Vorjahresquartal. Wegen eines gestiegenen Fördervolumens rechnet Reich mit leicht sinkenden Überschüssen im laufenden Jahr.

"In Erwartung steigender Zinsen und einer im Jahresverlauf zunehmenden konjunkturellen Erholung haben die Unternehmen wieder verstärkt Investitionsprojekte in Angriff genommen", sagte Reich. Starke Zuwächse habe die Bank auch bei Verbriefungen sowie bei den erstmals vergebenen Globaldarlehen für Wohnungsbau- und Mittelstandskredite verzeichnet.

Reich erwartet für dieses Jahr einen leicht rückläufigen Jahresüberschuss. "Der wachsende Förderbeitrag wirkt sich auf unsere Ergebnisplanung aus", hob der Chef der Förderbank hervor. 2001 hatte die Bank beim Jahresüberschuss einen Rückgang um 15 % auf 207 Mill. ? verbucht. Das Betriebsergebnis vor Risikovorsorge stieg um acht % auf 1,028 Mill. ?. Der Verwaltungsaufwand der KfW stieg um 15 % auf 382 Mill. ?.

Die Bank steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr ihre Risikovorsorge um 23 % auf 783 Mill. ?. Die KfW habe damit auf die weltweit stark angestiegenen Risikofaktoren reagiert. Für 2002 gehe er eher von einem etwas niedrigeren Wert bei der Risikovorsorge aus, sagte Reich. Die Risikolage sei stabil. "Wir sehen die Vorsorge, die wir derzeit haben als ausreichend an." Reich verwies bei seiner Prognose auch auf die Erwartung der KfW, die Konjunktur werde im Laufe des Jahres etwas anziehen. Die KfW erwartet, dass das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2002 um rund ein % wächst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%