Mittelstandsbank: Stagnierendes Kreditgeschäft
IKB Bank rechnet mit mehr Gewinn

Die Mittelstandsbank IKB Deutsche Industriebank AG hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2002/03 eine Zunahme beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verzeichnet.

Reuters DÜSSELDORF. "Vor dem Hintergrund der Branchenentwicklung wäre dies ein schöner Erfolg", teilte das im Nebenwerteindex M-Dax gelistete Institut mit Blick auf die Prognose für das Geschäftsjahr 2002/03 (zum 31. März) heute in Düsseldorf weiter mit.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte die Deutsche Industriebank (IKB) ein Ergebnis des gewöhnlichen Geschäfts von 160 Mill. ? erwirtschaftet. Für das Geschäftsjahr erwarte die Bank insgesamt eine stagnierende Wirtschaftsentwicklung verbunden mit einer Zunahme der Firmenpleiten. Deshalb gehe das Institut - wie geplant - von einer "relativ hohen Risikovorsorge" für ausgefallene Kredite aus. Die IKB-Aktie gab in einem festeren Gesamtmarkt am Vormittag um 0,4 % auf 13,45 ? nach.

In das neue Geschäftsjahr 2002/03 startete die Mittelstandsbank im ersten Quartal mit einer Steigerung des Ergebnisses im gewöhnlichen Geschäft um 3,4 % auf 36,1 Mill. ?. Damit liege die IKB im Planhorizont für das Gesamtjahr, erklärte das Unternehmen. Das Ergebnis je Aktie bezifferte IKB für das erste Quartal mit 0,96 (0,90) ?. Der Gewinn nach Steuern legte um 6,7 % auf 19,2 Mill. ? zu. "Damit hat sich die IKB in schwierigem Fahrwasser gut behauptet", hieß es in der Bankmitteilung.

Wegen des stagnierenden Kreditgeschäfts ist der Zinsüberschuss den Angaben zufolge mit 111 Mill. ? gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres konstant geblieben. Der Provisionsüberschuss habe um 5,7 Mill. ? auf 8,7 Mill. ? zugelegt. Die Risikovorsorge sei um 8,7 % auf 39,8 Mill. ? erhöht worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%