Mittwochabend Entscheidung über Konkursantrag
Chaos vor dem drohenden Sabena-Konkurs

Unmittelbar vor dem erwarteten Konkurs der belgischen Fluggesellschaft Sabena hat das Unternehmen die Mehrzahl seiner Flüge gestoppt. Auch Flüge in Zusammenarbeit mit Partnern wie Finnair oder American Airlines wurden am Dienstag abgesagt.

dpa BRÜSSEL. Mit den Flugstopps wollte Sabena nach Medienangaben verhindern, dass die Flugzeuge des hoch verschuldeten Unternehmens im Ausland beschlagnahmt werden. Am Abend sollte der Verwaltungsrat der halbstaatlichen Fluggesellschaft den Gang zum Konkursrichter am Mittwoch beschließen.

"Wir raten allen Passagieren mit Sabena-Tickets, nicht zum Flughafen zu kommen", teilte das Unternehmen in Brüssel mit. Ob die Fluggäste die Tickets ersetzt bekommen, blieb zunächst offen. Ein Sprecher der Brüsseler Flughafengesellschaft betonte unterdessen, rund 60 andere Airlines flögen Belgiens Hauptstadt weiterhin an.

Ein Teil der rund 12 000 Sabena-Beschäftigten legte spontan die Arbeit nieder und versammelte sich im Flughafengebäude zu einer Protestkundgebung. Aus Furcht vor Ausschreitungen war die Polizei am Brüsseler Flughafen Zaventem bereits am Montag um 150 Beamte verstärkt worden. Wirtschaftsprofessor Robert Wtterwulghe sagte unter Berufung auf Regierungskreise, nur rund 1000 Beschäftigte der Sabena würden in deren Regionalflug-Tochter DAT einen neuen Arbeitsplatz finden. "Ich fürchte, diese Zahl ist korrekt", sagte Wtterwulghe.

Krisensitzungen noch ohne Erfolg

Gewerkschafter trafen sich mit Vertretern der Regierung, dem Mehrheitseigner der Sabena, zu mehreren Krisensitzungen. "Wir sind nicht sehr viel weiter gekommen", sagte der Gewerkschafter Freddy Tack nach einem Treffen mit Ministerpräsident Guy Verhofstadt. "Die Regierung arbeitet weiter an der Schaffung einer neuen Gesellschaft, von der wir uns eine Rettung möglichst vieler Arbeitsplätze erhoffen." Wie viele Beschäftigte von einer Sabena-Pleite betroffen wären, erklärte die Regierung nach Gewerkschaftsangaben nicht.

Belgische Fachleute rechneten am Dienstag nicht mehr mit einer Rettung der fast 80 Jahre alten Fluggesellschaft. "Dass Sabena Pleite geht, steht nahezu fest", schrieb die flämische Zeitung "De Standaard". Sabena-Chef Christoph Müller habe noch den ganzen Montag mit möglichen Investoren über einen Neustart mit beschränktem Flugbetrieb verhandelt. Als Partner aus der Luftfahrt-Branche kämen Virgin Express, American Airlines und British Airways in Frage.

Verhandlungen mit Virgin Express gescheitern

Die Verhandlungen mit Virgin Express wurden inzwischen als gescheitert erklärt. Wie Virgin Express am Dienstag in Brüssel mitteilte, ist keine Einigung erzielt worden. Das Unternehmen sei aber bereit, neue Vorschläge der belgischen Regierung oder von Sabena zu erörtern. Gleichzeitig kündigte Virgin Express Extraflüge von und nach Brüssel an. Damit verringerten die Hoffnungen, den Konkurs der Sabena-Holding noch abzuwenden. Eine Kooperation mit Virgin Express, die ursprünglich eine neue Fluglinie mit Sabena-Beständen gründen wollte, galt in Branchenkreisen als Ausweg für die überschuldete belgische Linie."Mangels Einigung mit Sabena liegt es unserer Ansicht nach im Interesse der Fluggäste, wenn Virgin Express nun einen unabhängigen Plan verfolgt", hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens

Wegen der Konkurs-Gerüchte hatten Reisende die Sabena-Flüge bereits in den vergangenen Tagen gemieden. In der Maschine von Nürnberg nach Brüssel saßen am Sonntag nur noch sieben Passagiere. Service-Partner stellten ihre Dienste ein. In Wien sei eine Sabena-Maschine am Montag nicht mehr geputzt worden, berichtete die Zeitung "Het Laatste Nieuws". Die knapp 20 Fluggäste hätten ohne Treppe an Bord klettern müssen. "Wir haben ihnen aber kräftig Champagner eingeschenkt", erzählte eine Stewardess.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%