Archiv
MLP kann erneut auf Dax-Aufstieg hoffen

Am Dienstag will die Börse entscheiden, wer den durch die von der Allianz AG geplante Übernahme der Dresdner Bank AG frei werdenden Platz im Dax besetzen wird, und MLP wird bereits seit längerem als heißer Aufnahmekandidat gehandelt.

Reuters FRANKFURT. Der Heidelberger Finanzdienstleister MLP AG empfiehlt sich in dieser Woche erneut für die Aufnahme in die höchste Frankfurter Börsenliga, den Deutschen Aktienindex (Dax). "Irgendwann wird der Arbeitskreis Aktienindizes nicht mehr an uns vorbei kommen", beurteilt eine MLP-Sprecherin die Dax-Chancen ihrer Firma. Ebenfalls am Dienstag steht für MLP mit einem möglichen Urteil zu Kleinaktionärs-Klagen eine weitere wichtige Entscheidung an.

Die ebenfalls im Dax gelistete Allianz will den geplanten Erwerb der Dresdner Bank bis Mitte Juli abschließen, und Experten sind sich sicher, dass die Übernahme gelingen wird. Die Deutsche Börse schreibt vor, dass eine Firma, die von einem im selben Index notierten Unternehmen zu mehr als 75 % übernommen wird, aus dem Kursbarometer herausgenommen werden muss. Index-Experten und Analysten favorisieren MLP bereits seit längerem als potenziellen Dax-Aufsteiger und somit jetzt auch als aussichtsreichsten Kandidaten für die Dresdner-Nachfolge. Gemäß des Regelwerks der Deutschen Börse kann im aktuellen Fall diejenige Gesellschaft in den Dax aufsteigen, die unter den noch nicht im Index gewichteten Firmen bei Marktkapitalisierung und dem Börsenumsatz die größte ist.

MLP in Börsenrangliste vor Linde und Degussa-Hüls

MLP liegt auf der von der Börse monatlich veröffentlichten Rangliste für den Mai mit einem Börsenwert von 9,6 Mrd. Euro und einem Aktienumsatz von mehr als 4 Mrd. Euro sogar vor den Dax-Firmen Linde und Degussa-Hüls. Ausschlaggebend für eine Index-Änderung sind die Empfehlungen des überwiegend aus Analysten zusammen gesetzten Arbeitskreis Aktienindizes. MLP ist derzeit noch im Nebenwerte-Index MDax gelistet und müsste in diesem daher ersetzt werden. Daneben muss im MDax voraussichtlich ein Nachfolger für die Aktie des Versicherers Ergo gefunden werden, da dieser vor der Übernahme durch die Münchener Rück AG steht. Gute Chancen für eine Aufnahme haben den Daten der Börse zufolge Stada Arzneimittel und König & Bauer. Zum erweiterten Kreis der potenziellen Kandidaten gehören Salzgitter AG, Gildemeister, MPC Münchmeyer Petersen Capital, Beru sowie die Indus Holding.

MLP sei mit seinen Wachstumsraten ein hervorragend positioniertes Unternehmen, sagte eine Firmensprecherin. Der Konzern würde sich freuen, wenn sich die Börse für die Dax-Aufnahme entscheide. "Natürlich wäre es schön, wenn wir reinkommen." Die Aufnahme in ein großes und international beachtetes Kursbarometer wie dem Dax bringt einer Aktie mehr Publizität und zudem potenziell neue Käufer, da viele Fonds Indizes in ihrer Zusammensetzung nachbilden. Sollte die Börse MLP tatsächlich zum Nachfolge für die Dresdner-Aktie im Dax erküren, könnte die Aktien noch im Juli ausgetauscht werden, sobald die Allianz die entsprechende Mehrheit an dem Frankfurter Geldhaus angedient bekommen hat. Die Börse will ihre Entscheidung am Dienstag nach US-Börsenschluss, also gegen 22 Uhr deutscher Zeit bekannt geben.

Dienstag: Urteil über zwei Klagen von Kleinaktionären

Am Dienstag steht für die MLP AG noch eine weitere wichtige Entscheidung an. Vor dem Landgericht Heidelberg wird wahrscheinlich ein Urteil über zwei Klagen von Kleinaktionären gegen die Eingliederung der MLP-Tochterfirmen gefällt. Die Kläger werfen MLP vor, die Tochterunternehmen zu hoch bewertet zu haben. Nach Angaben Aussage einer MLP-Sprecherin wird in der Sache entweder ein Urteil verkündet, oder das Gericht wird die Methodik des Gutachtens zur Bewertung der Töchter überprüfen lassen. Klägerin und Aktionärsvertreteterin Anneliese Hieke ließ auf Anfrage durchblicken, das sie auch einen Weg durch alle Instanzen nicht scheuen werde. Die geplante Eingliederung der Tochterfirmen und die entsprechende Klage hatten auch auf der Hauptversammlung Ende Mai für Furore gesorgt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%