Archiv
Mobilcom-Chef sieht keinen Grund für Rücktritt

Im Streit mit dem französischen Großaktionär France Telecom lehnt der Mobilcom-Gründer Gerhard Schmid einen Rücktritt vom Amt als Vorstandschef ab.

rtr FRANKFURT. "Dafür sehe ich keinen Grund, ich habe Mobilcom keinen Schaden verursacht", sagte Schmid der "Financial Times Deutschland" (Freitagausgabe). "Wenn France Telecom mich loswerden will, dann sollen sie mir und den anderen Aktionären ein faires Angebot machen. Solange ich Vorstandschef bin, werde ich dafür kämpfen, dass France Telecom die vertraglich vereinbarten Zusagen erfüllt", zitierte die Zeitung Schmid weiter.

Zu einer Weisung des Mobilcom-Aufsichtsrats, wonach Schmid bis zum Donnerstag Zeit hatte, ein vor allem von France Telecom beanstandetes Aktienoptionsgeschäft mit seiner Ehefrau rückgängig zu machen, sagte er der Zeitung, das Geschäft sei noch nicht rückgängig gemacht worden. Seine Frau habe Mobilcom aber ein Angebot gemacht, Details dazu wollte er der Zeitung zufolge jedoch nicht nennen.

France Telecom versucht seit Wochen, Schmid auszukaufen und die Kontrolle bei Mobilcom zu übernehmen. MobilCom ist vor allem auf Grund von Investitionen in den neuen Mobilfunkstandard UMTS mit mehr als sechs Mrd. ? verschuldet, von denen 4,7 Mrd. im Juli umgeschuldet werden müssen. Vergangene Woche hatten die Aktionäre von Mobilcom auf der Hauptversammlung Schmid auf die Entlastung verweigert.

Einem dem Aufsichtsrat vorliegenden Sondergutachten zufolge hat Schmid gegen das Aktienrecht verstoßen, als er mit Hilfe von MobilCom-Aktien aus dem Besitz seiner Ehefrau das Aktienoptionsprogramm auflegte.

Am heutigen Freitag findet bei MobilCom nach Angaben aus Aufsichtsratskreisen eine Aufsichtsratssitzung statt. Man erwarte von Schmid Aussagen darüber, ob er das kritisierte Aktiengeschäft wie verlangt wieder rückabgewickelt habe, hatte es am Donnerstag in den Kreisen geheißen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%