Archiv
Mobilcom-Chef will Anteile angeblich verkaufen

Einem Zeitungsbericht zufolge will Gerhard Schmid seinen 42-Prozent-Anteil an eine Gruppe von Banken veräußern.

rtr PARIS. Die France Telecom befindet sich nach Zeitungsangaben mit Mobilcom-Chef Gerhard Schmid kurz vor einer Einigung über den Verkauf seiner Anteile an der Büdelsdorfer Telekommunikationsgesellschaft. Wie die französische Tageszeitung "La Tribune" ohne Angabe von Quellen berichtete, soll Schmid seinen 42-prozentigen Mobilcom-Anteil an eine Gruppe von Banken verkaufen. La Tribune nannte in dem Bericht weder Details zu dem Geschäft noch die Namen der Banken. Weder die France Telekom noch Mobilcom wollten zu dem Bericht am Mittwoch Stellung nehmen.

Am kommenden Donnerstag legt France Telecom ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2001 vor. Es wird damit gerechnet, dass der Telekommunikationskonzern angesichts hoher Abschreibungen erstmalig einen massiven Verlust ausweisen wird. Auch Mobilcom will am Donnerstag seine Geschäftszahlen präsentieren.

France Telecom, die 28,5 % an Mobilcom hält, befindet sich bereits seit Wochen im Streit mit Schmid über die Beteiligung der France Telekom an den Kosten für den Aufbau des UMTS-Netzes in Deutschland.

Die Aktien von France Telekom stiegen im frühen Handel an der Pariser Börse um 4,25 Prrozent auf 32,35 ?. Mobilcom-Titel notierten bei geringen Umsätzen mit 2,29 % im Minus bei 15,33 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%