Archiv
Mobilcom-Kredite nicht im Sinne der Aktienkultur

Das Deutsche Aktieninstitut (DAI) äußert sich negativ zum Kredit des Bundes für die Büdelsdorfer Mobilcom AG. "Das ist kein gutes Zeichen für den Aktienmarkt", sagte DAI-Vorstand Rüdiger von Rosen am Montagabend.

vwd FRANKFURT. Der Staat solle in solchen Fällen die Marktbereinigung ermöglichen, forderte von Rosen. Insgesamt bezeichnete der Aktienlobbyist die derzeitige Aktienmarktsituation als "extrem schwierig". Dennoch habe es einige positive gesetzgeberische Entwicklungen gegeben, sagte er unter Verweis auf das Vierte Finanzmarktförderungsgesetz.

Der geschäftsführende DAI-Vorstand erneuerte die Forderungen seiner Institution nach einer persönlichen Haftung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie nach einer zentralen Staatsanwaltschaft für Kapitalmarktdelikte und einer zentralen Börsenaufsicht. Hinsichtlich des umstrittenen Sarbanes-Oxley-Act zur Beeidigung von Bilanzen sagte er, hier müsse es zu einer einvernehmlichen Lösung zwischen europäischen Gesellschaften und der US-Börsenaufsicht SEC kommen. Dringendstes Ziel des DAI sei es, das verlorene Vertrauen in die Aktie als Finanzierungsform wiederherzustellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%